Am Sägewerk 11 
68526 Ladenburg

 06203 - 3455

 info@baeder-und-mehr.de

Luft-Wärmepumpe - effizient und ökologisch Heizen

Mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, kurz auch Luft-Wärmepumpe genannt, können Sie die in der Umgebungsluft gespeicherte Energie der Sonne zum Heizen nutzen. Im Gegensatz zum Verbrennen von Kohle, Gas und Öl gelangt hierbei vor Ort kein Kohlenstoffdioxid in die Luft. Lediglich in den Kraftwerken, die den zum Betrieb der Wärmepumpe erforderlichen Strom erzeugen, fallen geringe CO2-Emissionen an. Je mehr Sie beim Einsatz entsprechender Heizsysteme auf regenerativ erzeugte Energie setzen, desto umweltfreundlicher heizen Sie. Voraussetzung für eine ökologische Nutzung ist allerdings eine fachmännische Planung und Installation der Wärmepumpe. Hierfür haben Sie in uns den idealen Partner gefunden.

Funktionsweise der Luft-Wasser-Wärmepumpe

Das Prinzip der Luft-Wärmepumpe ist schnell und einfach erklärt: Ein integrierter Ventilator saugt die Umgebungsluft an und leitet sie in einen Verdampfer. Dort nimmt ein Kältemittel die Wärme auf, das anschließend verdichtet wird. Durch den höheren Druck erwärmt es sich weiter und gelangt auf ein höheres Temperaturniveau. Über einen Wärmeüberträger, auch als Verflüssiger bezeichnet, wird die Wärme an den Wasserkreislauf des Heizsystems abgegeben. Dabei kühlt das Kältemittel ab, während der Druck über ein Expansionsventil abgebaut wird. Nun beginnt der Kreislauf erneut.

Auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt kann die Luftwärmepumpe ihre Funktion in vollem Umfang erfüllen. Hierzu muss lediglich der Siedepunkt des Kältemittels höher liegen als die Außentemperatur. Selbst Temperaturen von -20 °C sind kein Problem.

Welche Vorteile bieten Luftwärmepumpen?

Einer der größten Vorteile der Luft-Wärmepumpe besteht darin, dass die Installation weder berg- noch wasserrechtliche Genehmigungsverfahren erfordert. Dazu kommt, dass Luft überall frei verfügbar ist und die Pumpe standortunabhängig sowohl im Innen- als auch im Außenbereich aufgestellt werden kann. Darüber hinaus punktet die Luft-Wasser-Wärmepumpe mit ihrem geringen Platzbedarf. Schon rund ein Kubikmeter Raum genügt für die gesamte Technik.

Welche Nachteile hat die Luftwärmepumpe?

Es gibt beim Einsatz der Luftwärmepumpe nur wenige Nachteile. Bei unsachgemäßer Installation können allerdings Geräuschemissionen entstehen. Grundsätzlich arbeiten Luftwärmepumpen sehr geräuscharm. Hauptgeräuschquelle ist dabei der Ventilator, der die Wärmepumpe mit Luft versorgt. Den Standort hierfür sollten Sie daher sorgfältig wählen. Durch eine Platzierung ohne direkte Sichtverbindung zu Fenstern eigener und benachbarter Wohnräume können Sie Störungen durch Betriebsgeräusche vermeiden.

Eine Installation vor Wänden oder auf harten Flächen ist nicht zu empfehlen. Diese würden den von der Wärmepumpe ausgehenden Schall reflektieren und dadurch die Lautstärke der Betriebsgeräusche verstärken. Das Übertragen von Kompressorschwingungen an die Umgebung und den daraus resultierenden hörbaren sekundären Luftschall können Sie leicht durch eine elastisch-dämpfende Aufstellung unterbinden

Wie hoch sind die Kosten für eine Luftwärmepumpe?

Die Wärmepumpe-Kosten errechnen sich aus dem eigentlichen Luftwärmepumpe-Preis, den Aufwendungen für den Einbau und den Betriebs- und Unterhaltskosten. Bevor Sie sich für ein bestimmtes System entscheiden, sollten Sie beide Faktoren näher in Augenschein nehmen. Zwar sind die Investitionskosten im Vergleich zu einigen alternativen Optionen höher, dafür überzeugt die Luftwärmepumpe mit niedrigen Betriebskosten. Eine gute Informationsquelle ist ein möglichst aktueller Luftwärmepumpe-Test, der die Leistungsdaten verschiedener Modelle miteinander vergleicht. Je nach Leistungsgröße müssen Sie für eine Luftwärmepumpe einen Preis von 8.000 bis 16.000 Euro veranschlagen. Dazu kommen noch die Installationskosten.

Die laufenden Luftwärmepumpe-Kosten hängen nicht nur vom jeweiligen Modell ab. Auch die Dämmung Ihres Hauses und der Verbrauch spielen eine Rolle. In einem gut isolierten Gebäude geht weniger Wärme verloren. Dadurch müssen Sie weniger heizen, wodurch der Stromverbrauch für die Luftwärmepumpe gering ausfällt. Zieht es hingegen durch Fenster und Türen, macht sich die Luftwärmepumpe im Stromverbrauch bemerkbar.

Am schnellsten amortisieren sich die Kosten für die Luftwärmepumpe mit einer Fußbodenheizung. Diese erhöht den Heizkomfort und spart gleichzeitig Energie. Zwar fallen mit der Installation eines solchen Heizsystems die Aufwendungen für den Einbau deutlich höher aus, dafür sinken bei optimaler Einstellung der Heizung die Luftwärmepumpe-Kosten pro Jahr.

Luftwärmepumpe-Kosten durch Förderprogramme senken

Wenn Sie künftig Ihre Heizung über eine Luftwärmepumpe umweltfreundlich betreiben möchten, können Sie eine Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) beantragen. Darüber hinaus gibt es unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zinsgünstige Darlehen mit Tilgungszuschüssen in Anspruch zu nehmen.

Die Bafa zahlt die Förderung als Anteil an den förderfähigen Gesamtkosten aus. Der Zuschuss kann sich auf bis zu 35 Prozent belaufen. Ersetzen Sie eine mindestens zwei Jahre alte Ölheizung, die nicht der Austauschpflicht der EnEV unterliegt, durch eine moderne Luft-Wasser-Wärmepumpe, kann die Förderung um weitere zehn Prozent ansteigen. Dadurch fällt der Luftwärmepumpe-Preis am Ende deutlich günstiger aus.

Um in den Genuss dieser Leistungen zu kommen, müssen Sie den Antrag rechtzeitig, also vor Beginn aller Arbeiten, stellen. Zudem muss die Luftwärmepumpe eine Jahresarbeitszahl von 3,5 im Altbau und 4,5 im Neubau aufweisen. Eine Liste förderfähiger Wärmepumpen finden Sie direkt bei der Bafa.

Die Förderung der Luft-Wärmepumpe durch die KfW läuft über das Programm 167 "Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit". Hier werden bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit ausgezahlt, für deren Rückzahlung Sie vier bis zehn Jahre Zeit haben.

Auch die Bundesländer unterstützen die Investition in Wärmepumpen. Hierbei können die Voraussetzungen je nach Bundesland variieren. Die Vergabe der finanziellen Hilfen wird meist über Förderbanken abgewickelt.

Luftwärmepumpe vom Fachmann -
Information und Beratung bei BÄDER UND MEHR

Als versiertes Fachunternehmen für Haustechnik und Heizsysteme sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um die Planung und den Einbau einer Luftwärmepumpe geht. Gern beraten wir Sie umfassend über alle Möglichkeiten einschließlich der jeweiligen Luftwärmepumpe-Kosten und erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot für Ihr Objekt.